Kinderbetreuung zu Hause

Für Eltern kann die Kinderbetreuung eine echte Knacknuss darstellen. Dies gilt vor allem, wenn sie selber oder die Kinder krank werden. In solchen Fällen springt das SRK mit seinem Dienst für Kinderbetreuung zu Hause ein.

Die Kinderbetreuung zu Hause richtet sich an erwerbstätige Eltern, die nicht wissen, wem sie ihr plötzlich erkranktes Kind anvertrauen sollen. Er steht auch Eltern zur Verfügung, die gesundheitliche Probleme haben oder sich in einer schwierigen Situation befinden. Die Dienstleistung kann sich von Kanton zu Kanton leicht ändern. So übernehmen beispielsweise einige Kantone keine Betreuung von kranken Kindern.

Im Notfall genügt ein Anruf beim Rotkreuz-Kantonalverband des Wohnkantons. Dieser schickt möglichst rasch eine Betreuerin in die Wohnung der Eltern. Damit sind die Kinder in guten Händen: Die Betreuerin beaufsichtigt sie, spielt mit ihnen, bereitet Mahlzeiten zu und verabreicht bei Bedarf die benötigten Medikamente.

Der Dienst betreut Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren. Dank einkommensabhängigen Tarifen und Spenden kann das Angebot auch von Familien mit kleinem Budget genutzt werden. Einige Krankenkassen übernehmen übrigens die Kosten dieser Dienstleistung.

Das Angebot für folgende Kantone:

AG  BE  BL  BS  FR  GE  JU  NE  NW  OW  SG  SH  SO  SZ  TG  TI  VD  VS  ZH